my analog journey

a Honour to FUJI PRO 400H

März 2021 und wieder ein Film weniger im großen Meer( oder eher Teich) der analogen Fotografie.

Eine extreme Preisexplosion  “Booom” am Markt mit der  Bekanntgabe der Einstellung des FUJI PRP400H what a shame.

Rohstoffmangel bzw. Beschaffungsprobleme der Selbigen haben die Japaner dazu veranlasst ließt man vielerorts im Internet.

Nun ist es nicht so das ich auf diesen Film in irgendeiner Art angewiesen bin, doch unter den Farbfilmen für C41 Prozess ist er definitiv einer der Besten. Deshalb finde ich es sehr schade das er ab nun nur noch sündhaft teuer zu bekommen ist.

Einige Rollen habe ich mir noch gesichert. 

Seine Farben sind einfach Hammer, und kommen der Realität sehr nah. Das mag ich an Farbfilm! Keine übertriebene Farbsättigung wie bei so manchen Fotos im WWW ob digital oder analog, wo ich mich oft frage, “in Welchen Farbeimer ist diese Wiese, Blume oder Landschaft denn gefallen”?

Ich habe den PRO400H an einem kühlen, regnerischen, jedoch sehr windstillen März Tag auf einer unserer Wanderungen im Nationalpark Eifel (Bieley, Perlenbachtal) @200ISO belichtet. habe ihm also 1 Blende Minimum mehr Licht geschenkt. Alle Messungen auf die Schatten und die Mitten der jeweiligen Szene und daraus den Mittelwert gebildet. 

Mein Labor des Vertrauens hat wieder mal ganze Arbeit geleistet. Danke ihr Damen und Herren von Mein Film Lab


3 Bilder hier schon mal vorab. Ganz frisch aus dem Labor;-)


Using Format